Monitoringbericht Diersfordter Waldsee 2019-2020

von

Ein Bild aus dem Monitoringbericht zeigt den kleinen Sonnenröschen-Bläuling.

Dieses Jahr im Fokus: Falter und Wasserpflanzen

Seit 23 Jahren beaobachtet und untersucht die Biologische Station im Kreis Wesel e.V. im Auftrag der Holemans Niederrhein GmbH die Entwicklung von Biotopen am Diersfordter Waldsee. Die Naturexperten doumentieren Artengruppen und Lebensgemeinschaften auf den vier Biotopen, die seit 1986 aus Rohboden und Kies angeschüttet wurden. Jedes Jahr steht eine Artengruppe im Mittelpunkt. Im Berichtszeitraum April 2019 bis März 2020 waren dies die tagaktiven Falter und die Wasserpflanzen.

Holemans veröffentlicht alljährlich die Monitoringberichte auf dieser Internetseite. In Form von Texten, Tabellen und Fotos kann man in den Berichten die Entwicklungen der Natur rund um die ehemaligen, teils auch noch aktiven Abgrabungen nachverfolgen.

Hier geht es zum aktuellen Monitoringbericht über den Diersfordter Waldsee.

 

Zurück