Vogelinsel im Diersfordter Waldsee

Im Diersfordter Waldsee wurde 2004 eine etwa 0,75 ha große Insel geschaffen, die sich zu einem wertvollen Bruthabitat für Vögel entwickelt hat. Auf der Insel lebt eine der bedeutendsten Möwenkolonien in NRW sowie die vom Aussterben bedrohten Flussseeschwalben.

Die Vogelinsel im Diersfordter Waldsee entstand 2004 durch das Kappen einer Landverbindung.

Von der Beobachtungsplattform aus kann man die Vogelinsel in Diersfordt gut sehen.

Die Plattform liegt versteckt, damit die Vögel nicht gestört werden.

Die Vogelinsel ist 0,75 ha groß und nur spärlich bewachsen - das macht sie für Vögel wertvoll.

Menschen haben in diesem Vogelparadies keinen Zutritt.

Lachmöwen haben die Insel als Brutstätte erwählt.

Im Gras brüten auch andere Vögel: Grau- und Nilgänse, Kiebitze ...

... Austernfischer ...

... Flussregenpfeifer ...

... und die fast ausgestorbene Flussseeschwalbe.

Ein Flussseeschwalbenküken

Auf der Vogelinsel kann es ungestört aufwachsen.

Schwarzkopfmöwe und Sturmmöwe im Austausch

Auf der Vogelinsel siedeln sechs Möwenarten, dies ist eine Silbermöwe.

Schafe sorgen dafür, dass die Insel dauerhaft bewuchsfrei bleibt.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik aktivieren?

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.